Samstag, 17. Juni 2017

Die Kannibalen von Candyland von *Carlton Mellick III* Festa Verlag

Hallo meine Mäuse!
 
Heute gibt es eine Rezension zu einem Buch was schon lange zu einer Rarität geworden ist im Festa Verlag und vor allem unter den Festa Sammlern.
Heute geht es um:

*Die Kannibalen von Candyland*
Autor: Carlton Mellick III

Format: Ebook, HC ist eine Rarität und nur selten zu erwerben!
Preis: Ebook 4,99 / HC hat Sammlerwert
Verlag: Festa Verlag
Seitenanzahl: 121

Pressestimmen:

»Carlton Mellick III hat die beklopptesten Buchtitel … und die abartigsten Fans!« (Christopher Moore)

»Ein Meister der surrealen Science-Fiction.« (Cory Doctorow)

 Erotik-Horror vom King of Bizarro Fiction. Böse, verstörend und absurd – einfach Carlton Mellick der Dritte.

 Wie echte Kult-Filme ist Bizarro Fiction manchmal surreal, manchmal revolutionär, manchmal idiotisch, manchmal blutig, oft derb pornografisch und fast immer radikal abgedreht.

Amazon.de: »Mellick 3 ist der Tim Burton der Literatur.«

Brian Keene: »Bizarr, abgedreht und erbarmungslos – Carlton Mellicks Werk ist, als hättest Du Dein Hirn in einen Mixer gesteckt.«

*Klappentext*:

Als er noch ein Junge war, sah Franklin Pierce die Candyfrau mit dem rosa Zuckerhaar zum ersten Mal. 

Sie machte die Kinder mit ihrem betörenden Erdbeerduft willenlos und fraß sie auf. Aber niemand glaubte seine Geschichte.

Seither ist Franklin Pierce besessen davon, zu beweisen, dass die Kannibalen von Candyland wirklich existieren. Doch dazu muss er erst einen fangen … tot oder lebendig.

Jahrzehnte später findet er den Zugang ins unterirdische Candyland – und wird der Sexsklave der zuckersüßen Frau mit Biss …

*Fazit*:

Ich habe mir schon sehr lange dieses Buch für meine Sammlung gewünscht, da es aber als Hardcover eine Rarität ist, hat es sich als sehr schwer herausgestellt ein solches zu bekommen.

Doch an meinem 28. Geburtstag hatte ich das Glück das ich dieses Buch geschenkt bekam und ich war mehr als happy, das könnt ihr mir glauben!!

Zuallererst, ist das Buch absolut bunt gehalten, sogar das Papier ist Rosa!

Und wenn man am Cover auf einer speziellen Stelle reibt, riecht es nach Süßigkeiten, für mich jetzt irgendwie nach Erdbeere und Zuckerwatte. :D

Warum das wohl so ist, das erfahrt ihr im Buch.

Ich finde das Cover absolut klasse und bin sooo froh das ich es in meiner Sammlung willkommen heißen kann und werde es in Ehren halten.

Vielen Dank hier nochmal an Inge und Susanne!
Ihr seid unglaublich!
 
-------------------------------------------------

Wie der Klappentext schon sagt, geht es um die Zuckermenschen, deren Existenz bisher nicht wirklich bestätigt ist, nur von Fanatikern die behaupten welche gesehen zu haben oder gesehen zu haben das ihre Kinder von ihnen gefressen wurden.

Man sollte bedenken das Zuckermenschen nur auf Kinder besonders scharf sind, denn die schmecken am besten... :D

Wir verfolgen hier die Geschichte eines jungen Mannes, dem seine Geschwister von einer Zuckerfrau in Kindheitstagen gefressen wurden und der fortan immer auf der Suche nach diesen Wesen war um sich an ihnen zu rächen, dafür hat er sich sogar ein neues Gehirn einpflanzen lassen um zb. ein fotographisches Gedächtnis zu bekommen und einige Vorteile für die Jagd.

Er hat unglaublich viel in Kauf genommen um vor allem in der Gegend zu wohnen, wo viele Zuckermenschen Sichtungen stattgefunden haben, sogar eine Frau geheiratet die er eigentlich nicht liebt, nur weil sie ihm vormachte das sie auch an diese Wesen glaubte...

Jetzt hat er den Salat, denn sein Leben ist nur noch von diesem Wahn bestimmt, diese Wesen zu finden und seine Frau hasst ihn, genauso wie seine Schwiegermutter, die alle unter einem Dach leben.

Eines Tages beobachtet er wie ein Junge aus seiner Nachbarschaft von einem dieser Zuckermenschen angegriffen wird und eilt ihm zur Hilfe...

Doch als der Zuckermensch flieht, läuft er ihm hinterher und lässt sich direkt in die Heimat der Wesen führen, indem einige merkwürdige Dinge lauern..

Das alles erfahrt ihr in "Die Kannibalen von Candyland"!

-----------------------------------------------

Ich bin absolut stolz das ich dieses Buch jetzt in meiner Sammlung habe und die Story war einfach super und vor allem merkwürdig und an manchen Stellen musste ich herzhaft lachen! :D

Der Autor schreibt schön flüssig und manchmal hätte ich gerne gewusst, was so in seinem Kopf vorgeht wenn er so etwas schreibt, denn ich glaube auf so eine Idee wäre ich niemals gekommen!

Aber ich kann euch sagen das ihr euch von Anfang an in sein kleines Haustier verliebt, die kleine Zwergwuchs Katze "Crabcake"! Gott ich liebe sie! :D

Ich fand es einfach super, und es war mal etwas ganz anderes, was ich aber definitiv öfter lesen könnte weil es einfach sehr amüsant war.

Ein Meisterwerk der Verrücktheit!

Lasst euch diese Story nicht entgehen, auch wenn es sie nur noch als Ebook gibt, was natürlich schade ist, aber der Story ja nicht den Witz und die Verrücktheit nimmt.

Also schlagt zu und lest es, es wird euch in eine rosarote Welt der Süßigkeiten entführen und ihr werdet permanent Lust auf Süßes kriegen, aber es wird euch aus den Socken hauen!

Aber für alle die jetzt denken das ihnen dieses Festa Buch eventuell zu hart sein könnte, den kann ich beruhigen, denn es ist nicht unbedingt wahnsinnig brutal. Es wird nicht detailgetreu geschildert und man empfindet keinen Ekel oder sonstiges.
Also ich finde das dieses Buch auch für Einsteiger geeignet ist.

Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Lesen und wünsche euch noch einen schönen Tag!

Ein riesiges Dankeschön geht an meinen Nummer 1 Verlag, dem Festa Verlag, für dieses wieder einmal gelungene Meisterwerk des Morbiden, ihr seid einfach die Besten!!!

Eure Arya Green

Hier kommt ihr zum Ebook bei Amazon:


Hier kommt ihr zur Verlags Vorstellung vom Festa Verlag:


Hier geht´s zum Festa Verlag direkt:


In meiner Rezensions Kategorie findet ihr noch einige andere Rezensionen zu meinen Lieblings Festa Büchern.




Kommentare:

  1. Ja die Kanibalen von candyland will ich auch noch unbedingt lesen

    AntwortenLöschen
  2. Hahaha was für ein Titel xD
    Herrlich durchgeknallt, das Buch spricht mich zwar nicht unbedingt an, aber deine Rezension dazu fand ich schon sehr amüsant :D

    AntwortenLöschen