Samstag, 13. Mai 2017

Im Ghetto gibt es keine Schmetterlinge von *Matteo Corradini*

Hallo meine Lieben!

Heute gibt es eine Rezension zu einem Buch was einmal kein Fantasy beinhaltet.

*Im Ghetto gibt es keine Schmetterlinge*
Ein Roman über die Kinder von Theresienstadt
Autor: Matteo Corradini

Format: Taschenbuch, Ebook
Preis:  TB 8,99 / Ebook 7,99
Seitenanzahl: TB 288

Verlag: cbj

*Klappentext*:

Nach einer wahren Geschichte...

Theresienstadt 1942: Die Nazis haben ein Lager für Juden errichtet, das zeitweise als Vorzeigelager dient. Doch es ist nur eine Station auf dem Weg in die Vernichtungslager.

Inmitten dieser Hoffnungslosigkeit gründen Kinder eine Zeitschrift, um gegen das Grauen anzuschreiben.

Sie treffen sich heimlich und verfassen Berichte über das Lager.

Aber sie zeichnen auch Bilder, führen Interviews oder schreiben Gedichte.

Matteo Corradini bringt dem Leser auf berührende Weise das Schicksal dieser Kinder nahe.

Achtung! Dieses Buch beruht auf wahren Begebenheiten!

*Fazit*:

Ich habe mich für dieses Buch beworben, weil ich mich schon des Öfteren mit diesem Thema auseinander gesetzt habe.

Meiner Meinung nach sollte jeder solch eine Lektüre einmal gelesen haben, auch wenn ich mir sicher bin, dass es noch um einiges schlimmer gewesen sein muss wie ein Autor, der es selbst nicht erlebt hat, erzählen kann.

Doch das ändert nichts an der Tatsache das dieses Buch einem sehr tief berührt und das Schicksal dieser Kinder lässt einem einige Male sehr schwer Atmen.

Solche Bücher berühren einem immer wieder, vor allem da man es mit der Gewissheit liest, das es wirklich passiert ist, dass macht einem oft wirklich nachdenklich und tieftraurig.

In dieser, man kann eigentlich nicht wirklich Geschichte sagen, da es der Wahrheit entspricht, lernt ihr einige Kinder kennen die in dieser Zeit eine Zeitschrift gründeten und über einiges was in dieser Zeit und in den Lagern vorging berichteten und aufklärten.

Doch ist das was sie tun natürlich sehr gefährlich, das können wir uns alle denken.

Und so liest man das Buch mit ständiger Angst und angehaltenem Atem, denn wir wissen alle das diese Zeit eine unglaublich schlimme war und wir, die es nicht erlebt haben, uns gar nicht wirklich vorstellen können was diese Menschen erleiden und ertragen mussten.

Wer sich also für dieses Thema interessiert und auch einmal ein Buch lesen möchte wo es um Kinder geht die ihre Mitmenschen über dieses Übel aufklären wollen, dann ist dieses Buch von Matteo Corradini genau das richtige für Euch!

Mich hat es sehr berührt und ich war wirklich sprachlos...

Und jetzt möchte ich euch auch gar nicht weiter mit vielen Sätzen aufhalten, sondern möchte euch dieses Buch einfach nur empfehlen und ans Herz legen, denn es wird auch Euch zum nachdenken anregen, wie auch mich, das kann ich euch versprechen.

Achtung! Dieses Buch beruht auf wahren Begebenheiten!

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag meine Lieben und bin auf eure Meinung gespannt zu dem Buch.

Eure Arya Green

Hier kommt ihr zum Buch bei Amazon:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen