Mittwoch, 8. März 2017

Verlags Vorstellung *Festa Verlag* Platz 1

Hallo meine Lieben!

Heute gibt es die erste Verlags Vorstellung, und welcher Verlag wäre da besser geeignet als mein absoluter Favoriten Verlag!!?

Liebe Inge, vielen Dank für deine Offenheit und die Herzlichkeit, die du einem jeden Tag entgegen bringst, und vielen Dank für deine tolle Unterstützung!

Nicht umsonst ist der Festa Verlag meine Nummer 1 unter den Verlagen, denn dieser Verlag versteht es seine Leser zu würdigen, und die 2 Inhaber, Frank und Inge, sind unglaublich liebenswerte Menschen, die man einfach mögen muss.

Schon als ich das erste Mal mit Inge geschrieben habe, wusste ich das sie mir sehr schnell ans Herz wachsen würde. Danke dafür meine Liebe! Du bist ein toller Mensch!

Und nun kommen wir zu dem Verlags Interview, meine Lieben!

Ich wünsche Euch viel Spass und bin gespannt auf eure Meinungen. 

"Verlags Vorstellung"

*Festa Verlag*



Liebe Inge, ich bin durch Zufall auf euren Verlag aufmerksam geworden, und war total begeistert von den Büchern die ihr in eurem Repertoire habt, wie seid ihr auf die Idee gekommen einen Verlag zu gründen?

Frank war schon seit seiner Kindheit begeisterter Leser und wollte Schriftsteller werden.

Ich kam erst durch Stephen King mit 18 Jahren zum Lesen.

 In unser beider Elternhaus spielten Bücher keine Rolle.

Neben seiner Schichtarbeit in einer Kunststofffabrik publizierte er erst so nebenher die ersten Bücher in der EDITION METZENGERSTEIN.

 Eine Geschäftsidee war es nicht wirklich, eher doch wohl Schicksal oder Fügung. 2001 machten wir uns dann mit dem Festa Verlag selbstständig.

Warum habt ihr euch gerade auf diese Genre, die ihr führt, spezialisiert?

Als ich Frank kennenlernte, hingen in seiner Wohnung drei gerahmte Fotos im Arbeitszimmer. Als ich fragte, wer das ist, antwortete er: meine geistigen Väter.

Die Fotos zeigten H. P. Lovecraft, Edgar Allan Poe und noch einen der alten Meister. Ich weiß nicht mehr, wer.


Wie ja oben schon geschrieben, kam ich erst durch King zum Lesen. Mein erster Horrorfilm war "DER MANITOU" nach einem Roman von Graham Masterton – heute ein Festa-Autor!


Es ist einfach die Liebe zum Horror, zum Morbiden und Absonderlichen. Leute zu erschrecken, sie zu ekeln ist für mich eine hohe Autorenkunst. Absolut faszinierend und für uns auch nie langweilig.

Was lest ihr am liebsten privat, was sind eure persönlichen Genre Vorlieben?

Für mich kann ich sagen: Ich les querbeet. Wirklich von Klassikern bis Extreme Horror. Meine SUB-Regale sind gefüllt mit Thrillern, Jugendbüchern und Horror.

Frank liest sehr viele Sachbücher. Sein Nachttisch ist voll von zig Büchern, die er immer abwechselnd weiterliest.

Habt ihr selbst schon ein Buch oder vielleicht sogar mehrere geschrieben? Wenn ja, welche?

Frank schrieb Kurzgeschichten und hat in der EDITION METZENGERSTEIN mal ein Büchlein seiner Storys herausgegeben: Wucherungen - Dunkelgraue Erzählungen.


Mehrere Kurzgeschichten landeten in Fanmagazinen und kleinen Verlagen.

Ich habe mich auch mal ein mehreren Kurzgeschichten versucht und zwei davon sind unter Pseudonym in Fanmagazinen erschienen.

Lang ist es her. Das war in den Neunzigern.

Erzählt unseren Lesern ein wenig von Euch. Wie alt seid ihr, wo kommt ihr her und seit wann besteht euer Verlag schon?

Frank ist Jahrgang 1966 und in Düsseldorf geboren.

Ich wurde 1970 in Kerpen bei Köln geboren.

Man sagt ja, dass Kölner und Düsseldorfer sich nicht leiden können.

Das widerlegen wir, denn wir sind schon seit 1990 ein Paar :D

Im Jahr 2001 wurde der FESTA VERLAG gegründet. 2003 zog es uns nach Leipzig, was wir nie auch nur eine Sekunde bereuten.

Leipzig ist einmalig schön. Bei jedem Spaziergang durch die Stadt verliebe ich mich neu.

2017 feiert der FESTA VERLAG also schon sein 16-jähriges Bestehen.


Habt ihr ein absolutes Lieblingsbuch, was ihr in eurem Angebot habt?

Für mich ist es "DIE OPFERUNG" von Graham Masterton.

Es war einfach fantastisch, diesen Autor letztes Jahr persönlich kennenzulernen und ein paar Tage in Leipzig mit ihm zu verbringen.




"DIE MUTTER" von Brett McBean fand ich auch einfach nur faszinierend.


Meinen ersten Kontakt mit dem Extreme Horror bescherte mir Edward Lee. Ich konnte es nicht fassen, was ich da las. Ich schüttelte dauernd ungläubig den Kopf und lachte gleichzeitig.

Arya Green: So ging es mir mit meinem ersten Buch von Edward Lee aber auch! :D




Habt ihr einen Lieblingsautor? Wenn ja welcher und warum?

Für Frank ist es definitiv H. P. Lovecraft. Er begleitet ihn schon seit früher Jugend und hat ihn beim Lesen schwere Zeiten vergessen lassen.


Als ich mit 18 Stephen King entdeckte, gab es für mich keine anderen Bücher und keinen anderen Autor. Ich verschlang einfach alles von ihm.


Inzwischen liebe ich auch Patrick Süskind, John Irving und Alan Bennett mit seinem britischen Humor.

Aus unserem Verlag will ich jetzt keinen besonderen hervorheben :)

Wie viele Bücher habt ihr mittlerweile schon verlegt, oder wie viele befinden sich in eurem Repertoire?

Seit der Gründung 2001 hat der FESTA VERLAG etwa 400 Bücher verlegt.

In meinem Büro füllen sie mehrere Bücherregale.




Was macht ihr am liebsten in eurer Freizeit, wenn ihr mal nicht arbeitet? :D

Frank meinte vor ein paar Jahren: "Ich hab kein Hobby mehr." Das, was wir lieben, ist jetzt unser Job geworden.

Mit Frank verheiratet zu sein, bedeutet, um 7 Uhr aufzuwachen und zu merken, dass der Kaffee, den Frank um 4 Uhr gemacht hat, schon zu kalt ist. :D

Er stürmt morgens mit voller Begeisterung und Tatendrang ins Büro.

Was wir neben dem Verlag mögen sind Spaziergänge, TV-Serien schauen und, jaa, ist klar, Lesen :)

Allerdings sind Spaziergänge bei Festas eher Brainstormig-Termine. In unseren Gesprächen geht es oft um Bücher und um den Verlag -  wir werden nicht müde damit...

Lieblingsessen:

Inge: Ich liebe gut gemachtes Sushi.

Bei Frank kommt beim Essen der halbe Italiener in ihm durch.
Er liebt die mediterrane Küche sehr.

Habt ihr Haustiere, wenn ja welche?

In meinem Büro leben die Verlagsschweine.
Das sind zwei Meerschweinchen: Löckchen und Luna.

 Es ist faszinierend, dass man verfressen und kugelrund sein und dabei so niedlich aussehen kann ... :D

Lieblingszitat:

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren." Bertolt Brecht.

Bei Frank ist es sicher ein Satz aus einen Song von Ricky Nelson: „You can't please everyone, so you got to please yourself.“

Welche Musik hört ihr am liebsten?

Ich hab eine bunte Musikmischung. Balladen, Pop und auch Rock.

Frank liebt die Musik der 50er- und 60er-Jahre. Die dudelt er oft ab, wenn er arbeitet. Er spielt auf seiner Gitarre solche Rockabilly-Songs, und er hat sogar ein Foto mit Originalautogramm von Elvis auf dem Schreibtisch :)

Gibt es etwas was ihr schon immer mal tun wolltet, aber nie dazu gekommen seid?

Hmmm ... Schwierig. Uns geht es gut, wir sind glücklich.
Reisen in die Ferne – Amerika, Irland, Neuseeland -, das ist ein Wunsch, aber sonst fällt mir jetzt nichts ein.

Habt ihr eine Verlags-Seite oder eine Homepage?

Aber klar:


 Und für die eBooks:


Und natürlich sind wir auch auf Facebook & Twitter zu finden.

 
Es macht einfach am meisten Spaß, direkt mit den Lesern zu kommunizieren.

Zuguterletzt, was möchtet ihr euren Lesern gerne einmal sagen?

Das, was wir hoffentlich oft genug sagen: DANKE! Obwohl, kann man das oft genug sagen?

Wir sind wahnsinnig dankbar, das tun zu können, was wir lieben. Wenn Arbeit sich nicht mehr wie Arbeit anfühlt, kann man doch sehr zufrieden mit dem sein, was man erreicht hat.


Ich danke dir, liebe Inge, das du bei dem Verlagsinterview mitgemacht hast, ich habe dich total ins Herz geschlossen, schon von Anfang an.

Vielen Dank für deine Unterstützung! :-*

Ich hab dir zu danken, liebe Arya. Bei dir merkt man einfach, wieviel Herzblut du in das legst, was dir wichtig ist. Und das sind deine Follower und Bücher. Schön, dich jetzt in meinem (Verlags-)Leben zu haben :-*
Inge 



Meine Lieben,

ich hoffe Euch hat der Einblick in das Verlagsleben von Inge und Frank Festa gefallen, und ich hoffe wir werden noch sehr viel von den beiden hören.

Für mich ist Festa mein absoluter Nummer 1 Verlag, allein weil die Menschlichkeit im Vordergrund steht und man sich bei den beiden direkt wie in einer kleinen Familie fühlt, dadurch dass sie weder hochmütig noch abgehoben sind, fühlt man sich sofort willkommen.

An diesem Verlag können sich einige eine Scheibe abschneiden, was Höflichkeit und Respekt angeht.

Und jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Tag und freue mich auf eure Kommentare! :-)

Rezensionen zu einigen Festa Büchern, mitunter auch Festa Extrem, findet ihr in der Rezensions Kategorie, ich füge euch den Link hier ein, ein Klick genügt:



 Eure Arya Green <3


https://www.facebook.com/AryaGreenVermont/


Kommentare:

  1. Ein tolles Interview, menschlich sehr liebenswert. Offen und mitteilsam auf deine Fragen . Danke Liebe Arya lg Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Ein fantastisches Interview! Vielen dank Inge und Frank festa und natürlich arya ! ����

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das tolle Interview.
    Man spürt direkt, wieviel Liebe die beiden in ihren Verlag gesteckt haben.

    Arya.....Danke, dass Du auch mal hinter die Arbeit eines Verlages geblickt hast....es hat mal wieder Spaß gemacht, das Interview zu lesen :-*

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderbares Interview. So lange gibt es der Verlag schon unglaublich.
    Finde es total super von Frank & Inge Festa das sie ein Interview bei dir gemacht haben.
    TOP!!! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schönes Interview Liebes
    Ich finde den Verlag auch Hamma und freue mich sie auf der Leipziger Buchmesse zu sehen und kennenzulernen 😊

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde das total faszinierend und due bei den sind ja total sympathisch. Leider habe ich es immer noch nicht geschafft ein Buch aus dem Festa Verlag zu lesen. Aber es stehen schon ein paar auf meinem Wunschzettel ❤

    AntwortenLöschen