Mittwoch, 1. März 2017

Sieben Minuten nach Mitternacht von *Patrick Ness*

Hallo meine Lieben!

Heute habe ich für euch eine Rezension zu einem ganz außergewöhnlichen Buch.

*Sieben Minuten nach Mitternacht*
Autor: Patrick Ness

Format: Taschenbuch, Hardcover, Ebook
Preis: TB 8,99 / HC 16,99 / Ebook 7,99
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 224

*Klappentext*:

Es ist sieben Minuten nach Mitternacht. 

Wie jede Nacht erwartet Conor den Albtraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. 

Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten Ängste zu kennen scheint, ein Wesen, das uralt ist und wild und weise. 

Und schon bald begreift Conor, dass es der einzige Freund ist, der ihm in den Stunden der Not zur Seite steht.

 Denn er wird zerrissen von der einen Frage, die er nicht einmal zu denken wagt.

 Darf er seine Mutter, die er über alles liebt, loslassen? 

Oder muss er es sogar, um nicht selbst verloren zu sein?

*Fazit*:

Ich habe selten bei einem Buch so wahnsinnig emotional reagiert, wie bei diesem.

Wir lernen am Anfang den 13 jährigen Conor kennen, der allein mit seiner Mutter lebt, da sein Vater eine neue Familie in Amerika gegründet hat.

Doch ein Schatten liegt über Conor und seiner Mutter, die er über alles auf der Welt liebt, denn sie ist an Krebs erkrankt und muss etliche Behandlungen über sich ergehen lassen, was sie zusehends immer mehr schwächt.

Conor aber ist sehr pflichtbewusst und hilft wo er kann, selbst den Haushalt schmeißt er und versucht seine Mutter zu entlasten wo er kann.

Doch ihn quält ein schlimmer Alptraum, und er träumt ihn jede Nacht ohne Ausnahme.

Eines Nachts, sieben Minuten nach Mitternacht, erscheint ein Monster vor seinem Zimmer Fenster in Form einer alten Eibe, die in seinem Garten steht.

Und dieser Baum möchte Conor einige Geschichten erzählen, denn er ist aus einem ganz bestimmten Grund erschienen.

--------------------------------------------------------------------

Wir erleben hier die psychischen Abgründe eines 13 jährigen Jungen, der dabei ist seine Mutter an eine schwere Krankheit zu verlieren.

Diese Geschichte erzählt von der Hoffnung, von der Psyche und von einer Liebe, die jedes Kind für seine Mutter empfindet.

Ich konnte ab der Mitte des Buches kaum noch ohne Tränen weiter lesen, da diese Geschichte einem einfach unglaublich berührt und sehr tiefgründig ist.

Das Monster spiegelt etwas ganz besonderes wieder, was ihr im Laufe der Geschichte selbst herausfinden werdet, und ich kann euch garantieren dass kein Auge trocken bleibt bei dieser wundervollen aber auch tief traurigen Story.

Der Autor hat einen sehr lockeren und verständlichen Schreibstil, sodass wirklich jeder auch den psychischen Aspekt der Geschichte versteht und nachvollziehen kann.

Für mich ist dieses Buch ein absolutes "MUST READ", und ich empfehle jedem von euch es zu lesen.

2017 wird der Film zum Buch in die Kinos kommen und ich bin schon sehr gespannt auf die Umsetzung der Geschichte.

Ein rundum gelungenes Buch, was man wirklich gelesen haben muss!

Von mir bekommt "Sieben Minuten nach Mitternacht" 5 von 5 Punkten!

Holt es euch meine lieben, ihr würdet sonst etwas verpassen, dass verspreche ich euch.

Und jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Tag und viel Spaß beim Lesen.

Hiermit bedanke ich mit bei Goldmann für das wahnsinnig gute Rezensions Exemplar und freue mich auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Hier kommt ihr zum Buch bei Amazon:


Eure Arya Green <3


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen