Donnerstag, 9. Februar 2017

Autoren Portrait *Andreas Suchanek*

Autoren Portrait
"Andreas Suchanek"

Das Erbe der Macht:


 
Stelle dich doch bitte einmal vor, erzähle uns woher du kommst, wie du heisst und wie Alt du bist:

Mein Name ist Andreas Suchanek.

 Geboren wurde ich am 21.03.1982 in Landau in der Pfalz (bin aktuell also 34 Jahre alt), lebe seit 2004 aber in Karlsruhe.

 Das Studium hat mich hierher verschlagen und mittlerweile liebe ich die Stadt, die Leute und natürlich meinen tollen Freundeskreis hier.

Wann hast du mit dem Schreiben begonnen und was hat dich dazu Inspiriert?

Das begann schon recht früh, etwa 15.

 Ich wollte unbedingt selbst Serien schreiben, wie ich sie zu dem Zeitpunkt über das Fernsehen und Heftromane förmlich eingesogen habe.

 Am Anfang stand eine Internet-Romanserie die ich in Anfangszeiten des Internets kostenlos zum Download angeboten habe. 

Später folgten Teilnahmen an Anthologien und später dann – nach vielen Jahren des ständigen Fortbildens und Schreibens – der Einstieg beim Bastei Lübbe Verlag.

Wie ist der Titel deines ersten Buches und wie bist du darauf gekommen?

Das war genau genommen ein Beitrag zur Heftromanserie Sternenfaust mit dem Titel "Cyber-Tod".

 Damals habe ich den Titel gemeinsam mit Redakteur Thomas Höhl ausgeknobelt und dieser spiegelte einen Kampf in einer Cyberwelt wieder.

Wenn du dich mit der Frage natürlich auf mein erstes ganz eigenes Projekt beziehst, dann wäre der Titel "Heliosphere 2265 – Band 1: Das dunkle Fragment". 

Der Serientitel beschreibt die Grundlage der Romanereihe, nämlich das Jahr 2265 und den Ort, nämlich die heimische Heliosphäre (also das Sonnensystem der Erde). 

Und weil es um ein mächtiges gefährliches Artefakt geht, "das dunkle Fragment".

Wenn du eine Figur aus einem Buch sein könntest, welche wäre das?

Das klingt jetzt wirklich seltsam, wenn ich als Autor jetzt folgende Antwort gebe: Ich möchte keine Figur in einem Buch sein, weil ich das ja ständig bin.

 Mein Tag besteht daraus, durch fiktive Welten zu streifen, mich in meine Charaktere hineinzuversetzen und mit ihnen Abenteuer zu erleben (die ich dann zu Papier bringe). 

Ich bewege mich durch die Weiten des Alls, durchstreife Barrington Cove und erkunde mystische Kavernen und berge alte Artefakte mit den Lichtkämpfern.

Am Ende des Tages fühle ich mich im Kreis meiner Freunde in der realen Welt also ganz wohl. 

Da lauern keine Monster und außerirdische Invasoren.

Hast du eine Autorenseite oder einen Blog?

Ja, die habe ich.

Website:
 
Blog:
 
Facebookpage:

Wie sieht das Cover deines aktuellen Buches aus?

Das wären sogar drei, da jeden Monat ein neuer Roman in diesen drei Serien erscheint. Ich füge sie einfach mal ein.




Planst du ein neues Buch derzeit? Wenn ja, um was dreht es sich?

Aktuell schreibe ich ja parallel an meinen drei Serien. 

Jeden Monat erscheint ein neues E-Book, die dann im Hardcover als Sammelband gedruckt werden. Aber dazu sage ich gerne etwas.

Heliosphere 2265 (www.heliosphere2265.de)

Die erste Serie aus meiner  Feder handelt von einer Raumschiffcrew, die nach dem Zusammenbruch der heimischen Demokratie ihren weiteren Weg erkämpfen muss. Persönliche Entscheidungen und Opfer stehen im Mittelpunkt, die die Zukunft der Menschheit im Jahre 2265 prägen. Im Fokus stehen Captain Jayden Cross, seine Stellvertreter Noriko Ishida und die Crew der HYPERION.

Ein MORDs-Team (www.einmordsteam.de)

Ein All-Age-Krimi, der auf zwei Zeitebenen angesiedelt ist. Im Jahre 1984 stirbt eine Schülerin. Dreißig Jahre später entdeckten vier Jugendliche unter einem alten Herrenhaus einen geheimen Raum mit Akten zu dem Fall. Sie beginnen zu ermitteln. Mit involviert sind die Freunde der toten Schülerin von damals. Zwei Generationen ermitteln.

Das Erbe der Macht (www.erbedermacht.de)

Düstere Katakomben, mächtige Artefakt und ein Kampf im Verborgenen. Neben unserer Gesellschaft existiert noch eine weitere, die aber von einem uralten mystischen Wall verborgen wird. Magier beschützen uns Nichtmagier (Nimags). Dass die Menschheitsgeschichte mal eine ganz andere war (bevor der Wall existierte) und es obendrein Unsterbliche gibt (Johanne von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr), weiß kein Nimag mehr. Bis Alexander Kent eines Tages zum Erbe auserkoren wird.

Welche Genre liest du Privat am liebsten?

Da bin ich gar nicht festgelegt. 

Wer mir auf Lovelybooks folgt wird sehen, dass ich von Star Trek, über Outlander hin zu Lockwood & Co. in vielen Genre unterwegs bin. 

Das macht Spaß und bietet Abwechslung.

Wenn du eine Figur aus einem deiner Bücher sein könntest, welche wäre das?

Ha, ich würde sagen ich bin charakterlich durchaus Nahe an meinen Figuren. 

Ein bisschen was von Mason, ein paar Fettnäpfe von Alex … Hätte ich die freie Wahl wäre Captain Cross aus Heliosphere ein Kandidat mit guten Chancen aber auch Leonardo da Vinci aus dem Erbe der Macht. 

Magie, Unsterblichkeit, ein Raumschiff, alles tolle Perspektiven. 

Wobei stets ein Preis zu zahlen ist, das macht es dann wieder unattraktiv.

Mit welchen Verlagen hast du schon gearbeitet?

Auf Anthologie-Ebene mit dem Noel-Verlag.

 Für die Steampunk-Chroniken mit Stefan Holzhauer. 

Mit Bastei Lübbe für die Heftroman-Projekte, ebenso mit Pabel-Moewig. 

Die aktuellen Veröffentlichungen sind alle Teil der Greenligth Press. 

Nächstes Jahr kommt noch ein Verlag mehr dazu.

Füge eine Auswahl deiner veröffentlichten Bücher hier mit Cover ein:

Insgesamt sind es etwas über 60, aber hier eine kleine Auswahl:








Erzähle uns doch etwas über dich oder verrate uns ein kleines Geheimnis:

Ich habe für die Laufbahn als Autor in der dunkelsten Stunde meines bisherigen Lebens alles auf eine Karte gesetzt. 

Hast du eine absolute Lieblingsband? Wenn ja, welche?

Mein Musikgeschmack ist sehr breit gefächert und deckt sowohl Musikrichtungen als auch Bands ab. 

Da kann ich dir leider keine Band nennen. 

Ich mag die 80er, die aktuellen Charts, Musicals, Filmmusik.

Welches Buch hast du in deiner Kindheit am liebsten gehabt?

Die Märchenbraut. 

Das Buch zu einer tschechischen Fernsehserie, in der es um eine parallele Welt geht, in der die Märchen wirklich existieren. 

Einzelne Figuren wechseln zwischen den Welten hin und her und es gibt eine Menge Magie.

Hast du Autoren Vorbilder?

Nein. 

Ich bewundere viele Kollegen für die tollen Geschichten, die sie zum Leben erweckt haben und bin von deren Leistung beeindruckt. 

Aber ich gehe meinen eigenen Weg. 

Auf eine Art, die mich glücklich macht.

Wo liest oder schreibst du am liebsten?

Da sitze ich bisher ganz klassisch am Schreibtisch und haue in die Tastatur. 

Ohne Ablenkung, störende Geräusch, in meiner eigenen kleinen Blase.

Hast du persönliche Erlebnisse in deine Bücher mit einfließen lassen oder hat dich irgendetwas in deiner Vergangenheit stark geprägt, was dich zum schreiben bewogen hat? 

Da gab es kein bestimmtes Erlebnis. 

Eher das allgemein Gefühl, dass ich Geschichten erzählen will.

 Erzählen muss.

 Ich hatte eine Ausbildung und danach ein Studium absolviert, aber das Schreiben war immer da.

 Mal präsenter, mal am Rand. Aber ich kann mir ein Leben ohne nicht vorstellen.

Gibt es etwas vor was du furchtbare Angst hast?

Öhhhhhhm. Kennst du Indiana Jones?

 Ich zucke immer gemeinsam mit der Titelfigur zusammen, wenn eine Schlange auftaucht. 

Ultra Phobie!

Arya Green: So geht´s mir mit Spinnen in Filmen! :D Aber auch in echt... XD

Was ist dir das wichtigste im Leben?

In meiner Vorstellung ruht das Leben auf tragenden Säulen. 

Familie, Freunde, Beruf, Beziehung, Gesundheit.

 Deshalb kann ich nicht eine Sache benennen.

 Leben ist Gleichgewicht. 

Mir sind meine Freunde wichtig, weil ich ohne sie ein einsamer Mensch wäre.

 Mir ist meine Familie wichtig, weil sie mich definiert und ein Teil von mir ist. 

Mein Beruf ist meine persönliche Verwirklichung, mein Glück, meine Leidenschaft. 

Und da ich Single bin, gibt es aktuell die Beziehungssäule nicht :D

was würdest du den Lesern sagen um sie von deinen Büchern  zu Überzeugen?

Ich schreibe Geschichten, die ich selbst gerne lesen würde. 

Wenn ihr für ein paar Stunden der Welt entfliehen wollt, um zu lachen, zu weinen, vor Spannung mit großen Augen auf Seiten zu starren, zu fluchen und zu staunen, dann kommt mit mir mit.

 Ich zeige euch gerne meine Welten.

Lieblingsessen & Trinken:

Cola Light, Pizza, Pasta, Nougat und Marzipan. *hust*

Das wären gleichzeitig die Dinge, die ich am wenigsten esse, weil sie so ungesund sind. 

Man könnte noch Pancakes mit Erdbeeren, Nutella, … ich höre lieber auf.

Arya Green: Bei Pancakes mit Erdbeeren bin ich direkt dabei! :D

Was sind deine größten Wünsche für die Zukunft?

Weitere Geschichten zu erzählen, in vielen anderen zusätzlichen Genres. 

Und den Erfolg, der mir meine kreative Freiheit erhält.

Zuguterletzt, was möchtest du den Lesern gerne sagen?

Viele von euch, die dieses Interview lesen, werden einige meiner Geschichten schon kennen. 

Ob im düsteren, aber von Freundschaft geprägten Barrington Cove, der ständig zerschossenen HYPERION oder mit den sich ständig kabbelnden Alex und Jen in der Welt der Magie – ihr seid diejenigen die mir vertraut.

 Ihr begleitet mich in ferne Welten, mystische Dimensionen, über brennende Riesenräder und dunkle Katakomben. 

Was ich von euch an Meinungen in den letzten Jahren zurückbekommen habe, war überwältigend.

 Es hat mich in meinem Tun bestärkt, mir Energie verliehen und ein paar schlimme Zeiten durchstehen lassen. 

Deshalb möchte ich diese Gelegenheit nutzen, euch herzlichst Danke zu sagen. 

Mason, Olivia, Randy, Danielle, Jayden Cross, Noriko Ishida, Alex, Jen, Chloe, Max und Kevin gibt es nur weil ihr sie so offen empfangen habt und immer wieder aufs neue begleitet.


Vielen Dank Andreas, für dieses tolle Interview! 

Und danke das ich dich kennenlernen durfte, ich freue mich schon darauf deine Bücher zu rezensieren, gerade habe ich deine " Das Erbe der Macht" Reihe angefangen und bin schon total begeistert!


Meine lieben, wenn ihr noch mehr über "Andreas Suchanek" und seine Bücher erfahren möchtet, dann schaut doch einfach mal auf seiner Autoren Seite oder seinen anderen Seiten vorbei:

Web:

 Blog: 

Facebook:

Twitter:

Instagram:


Ich hoffe euch hat der kleine Einblick in Andreas Suchanek´s Autoren Leben gefallen, und jetzt wünsche ich euch noch viel Spass beim stöbern auf meinem Blog.

Eure Arya Green <3

www.Facebook.com/aryagreenvermont
 

Kommentare:

  1. Danke für das tolle Interview , es ist für mich immer wieder klasse wenn man auch mal etwas privates über Autoren erfahren kann . Das bringt etwas Realität in meine Bücherwelt
    Liebe Grüße Beate

    AntwortenLöschen
  2. Hey Süße ^^

    Ein wirklich tolles Interview.Bei Pancakes und Nutella wäre ich auch dabei☺Da bekommt man Hunger.^^
    Heliosphäre und Aurafeuer hab ich schon auf dem Reader.Mir fehlt einfach die Zeit.Aber ich freue mich schon darauf.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende^^

    Liebe Grüße Fatma

    AntwortenLöschen
  3. Freut mich das euch das Portrait gefällt!

    Und ja, es ist immer wieder toll einmal etwas über die Person hinter den Geschichten zu erfahren.
    Andreas ist ein ganz toller Mensch. <3

    AntwortenLöschen
  4. Liebes es ist ein super Interview. Ich dachte mir schon das er mega sympathisch ist, dass hat das Interview nur nochmal bestätigt. Danke dir und ihm dafür 😘

    AntwortenLöschen